110 Millionen Euro für Digitalisierung der Hamburger Kliniken

Beim Thema Digitalisierung gilt Deutschland nicht unbedingt als Vorreiter. Aber das Problem scheint erkannt und in manchen Bereichen fließen jetzt die Investitionsgelder. Hamburgs Krankenhäuser zum Beispiel bekommen 92 Millionen Euro aus dem Krankenhauszukunftsfonds. Neben Bund und Land geben die Kliniken selbst auch noch etwas dazu, insgesamt kommen so 110 Millionen für die Digitalisierung zusammen. Auch das Altonaer Kinderkrankenhaus profitiert. Mit rund zwei Millionen Euro aus dem Investitionsfonds soll hier der digitale Workflow deutlich verbessert werden kann. Der Einsatz künstlicher Intelligenz, z.B. in Form von Spracherkennung, soll den Arbeitsalltag einfacher machen.