13-Jähriger nach Sprung in die Elbe gestorben

Ein 13-jähriger Junge ist am Sonntagabend in der Elbe in Hamburg ertrunken. Er sprang am Anleger Teufelsbrück in den Fluss, konnte jedoch anscheinend nicht schwimmen. Notarzt und Rettungssanitäter kämpften vergeblich um das Leben des 13-Jährigen, doch er verstarb im Krankenhaus.