2. Bundesliga: FC St. Pauli startet gegen Nürnberg in die Saison

Während der spielfreien Zeit ist beim FC St. Pauli ein gutes halbes Dutzend – meist junge Spieler –hinzugekommen. Und da das Transferfenster noch offen ist und die aktuelle Transferbilanz ein Plus von drei Millionen Euro ausweist, kann Cheftrainer Timo Schultz noch mit weiterer Verstärkung rechnen. Durch den Torwart-Ausfall wegen eines gebrochenen Fingers gibt es mit Dennis Smarsch vorerst außerdem eine neue Nummer 1 im Tor – auch beim ersten Spiel der neuen Saison gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag.