2023 Kia Sportage PHEV – Das Design

Der neue Sportage wurde in Zusammenarbeit der Kia-Designzentren in Korea, Deutschland, den USA und China entworfen. Optik und Charakter des Modells sind von der im Frühjahr vorgestellten neuen Kia-Designphilosophie „Opposites United“ (Vereinte Gegensätze) geprägt. Sie basiert auf fünf Säulen, von denen vor allem „Bold for Nature“ die Gestaltung des Sportage grundlegend beeinflusst hat. Mit diesem an der Natur orientierten Konzept wird eine kühne, emotionale, moderne, aber zugleich organische Formgebung angestrebt. Scharf gezogene Linien strukturieren die Karosserie und tragen maßgeblich zu deren spannungsvoller Eleganz bei. Zugleich verleiht das Zusammenspiel von klaren, kraft- vollen Oberflächen und komplexen Grafiken dem SUV eine dynamische, selbstbewusste Präsenz. In der fünften Modellgeneration gibt es den SUV-Bestseller der Marke erstmals in einer speziell für Europa konzipierten Version. Während die globale Version des neuen Sportage in der Länge deutlich gewachsen ist, orientiert sich das europäische Modell vom Format her am Vorgänger. Es deutet mit seinen Proportionen und dem gegenüber der globalen Version kompakteren, schwungvolleren Profil auf die besondere Agilität und die Leistungsfähigkeit hin, die europäischen Kunden wichtig sind. Ein markantes Element des Frontdesigns ist die detailreiche schwarze Kühlergrillgrafik, die sich über die ganze Breite des „Gesichts“ zieht und durch präzise, komplexe Formen ge- prägt wird. Sie verbindet die moderne Version der „Tigernase“, der Kia-typischen Grillform, mit dem charakteristischen serienmäßigen LED-Tagfahrlicht in Bumerang-Form und den auffälligen adaptiven Dual-LED-Scheinwerfern (ausstattungsabhängig).