2023 Kia Sportage PHEV – Das Motor

In der fünften Generation wird der Kia Sportage erstmals mit einem Plug-in-Hybridantrieb angeboten, der zugleich die Topmotorisierung des SUVs ist. Die größtenteils elektrifizierte Antriebspalette beinhaltet zudem Benzin- und Diesel-Mildhybride sowie einen nicht hybri- disierten Einstiegsbenziner. Je nach Motorisierung ist der neue Sportage mit Front- oder Allradantrieb sowie mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Sieben-Stufen-Doppelkupplungs- getriebe (DCT) erhältlich. Der serienmäßig allradgetriebene Plug-in Hybrid verfügt über ein sechsstufiges Automatikgetriebe. In allen Benzinern inklusive der Steckervariante kommt der agile 1.6 T-GDI von Kia zum Einsatz, der in zwei Leistungsvarianten mit 110 kW (150 PS) und 132 kW (180 PS) erhältlich ist. Das hocheffiziente Vierzylindertriebwerk arbeitet mit einer CVVD-Ventilsteuerung (Continuously Variable Valve Duration). Diese Technologie ermöglicht es, je nach Motorlast nahtlos zwischen verschiedenen Verbrennungszyklen zu wechseln. Dadurch wird bei niedrigen bis mittleren Motordrehzahlen die Leistung erhöht und zugleich der Kraftstoff- verbrauch gesenkt. Weiter gesteigert wurde die Effizienz des Turbobenziners zudem durch die Optimierung des Verbrennungsprozesses und der Kühltechnologie sowie durch Maß- nahmen zur Reibungsreduzierung inklusive eines integrierten Wärmemanagementsystems und der Verwendung eines reibungsarmen Kugellagers.