3G-Kontrollen in Bus und Bahn: Wenig Verstöße gegen Corona-Auflage

Geimpft, genesen oder getestet: Das gilt aktuell im ÖPNV. Jeder Fahrgast muss entweder seinen Impfausweis, einen Nachweis der Genesung oder einen aktuellen, negativen Corona-Test vorzeigen. Auch das ist eine Maßnahme, um die steigende Zahl der Infektionen einzudämmen. 80 Euro Strafe soll das Fahren ohne 3G-Nachweis in Hamburg kosten. Noch bleibt es allerdings bei einem Verweis. Erst informieren, später, bei Missachtung, kassieren: So hat es die Hamburger Hochbahn auch bei der Einführung der Maskenpflicht gemacht und so soll es auch diesmal bei der 3G-Regelung laufen.