750 zusätzliche Betten für Ukraine-Flüchtlinge – Hamburg schafft Platz in den Messehallen

Die Zahl der Plätze zur Zwischenunterbringung von Kriegsgeflüchteten aus der Ukraine wird bis Mitte April noch einmal deutlich erhöht. In den Hamburger Messehallen wird es dann zusätzlich 750 Plätze geben. Dann stünden dort 2.000 Betten zur Verfügung. Seit Beginn des russischen Einmarsches in die Ukraine wurden in Hamburg mehr als 15.000 Schutzsuchende gezählt.