A8 L Horch – speziell für den chinesischen Markt

Beim Audi A8 L Horch, der Top-Version für den chinesischen Markt, kommen bei einer Fahrzeuglänge von 5,45 Metern im Vergleich zum A8 L noch einmal 13 Zentimeter hinzu. Im Interieur unterstreichen die erweiterte Rautensteppung, eine Logo-Prägung in den Ruhekissen sowie der Hochflor-Fußmatten im Fond die Exklusivität dieses Derivats. Im Exterieur lassen der spezifisch gestaltete Singleframe mit vertikalen Streben das Luxusmodell erkennen. Hinzu kommen Chrom-Applikationen beispielsweise am Spiegelgehäuse, eine spezifische Lichtsignatur am Heck, ein größeres Panorama-Dach, Badges, eine Horch-Plakette an der C-Säule, das „H-Krone“ Felgendesign und eine umfangreichere Serienausstattung unter anderem mit Ruhesitz. Erstmalig im D-Segment bietet das Top-Modell für Kund_innen in China, die ihrem Fahrzeug einen besonders eleganten Look verleihen wollen, eine Zweifarblackierung an. Drei Farbkombinationen, die in Handarbeit aufgetragen werden, sind möglich: Mythosschwarz und Florettsilber, Florettsilber und Mythosschwarz sowie Firmamentblau und Ultrablau. Den jeweils erstgenannten Farbton setzt Audi unter der Lichtkante ein, der sogenannten Tornadolinie. Auf diese Weise inszeniert der Audi A8 L Horch mit seinen prestige- und statusorientierten Umfängen das Audi Verständnis einer progressiven Luxuslimousine mit maximaler Kundenorientierung.