AfD-Unterstützer wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht

Seit Freitag stehen vier AfD-Unterstützer wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht. Die Betreiber eines AfD-Werbestandes sollen einen 44-Jährigen zu Boden gebracht, auf ihn eingeschlagen und getreten haben, nachdem dieser zuvor die ausgelegten Broschüren mit der Hand herunterwischte und den Tisch dabei umstieß. Zudem soll er bei dem Vorfall am 01. September 2018 auch eine Messerverletzung an der Hand erlitten haben. Die Angeklagten sind 53, 62, 73 und 81 Jahre alt. Das Gericht will weitere Zeuginnen und Zeugen hören und hat zwei weitere Verhandlungstermine angesetzt.