Archäologen entdecken Reste des berühmten Ochsenweges am Danewerk

Bei Ausgrabungen am Danewerk bei Schleswig ist ein deutsch-dänisches Archäologinnen- und Archäologenenteam auf Reste des berühmten Ochsenweges gestoßen. Auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern haben die Wissenschaftler:innen seit Anfang Mai unter dem ehemaligen Museumsgebäude gegraben. Dabei stießen sie neben anderen Funden auf mehrere Wagenspuren. Es ist ein Nachweis, dass an dieser Stelle schon seit Jahrhunderten ein Verkehrsknotenpunkt zwischen Jütland und Elbe und zwischen Nord- und Ostsee bestand.