Arztpraxen im Norden arbeiten eine Stunde ohne Medizinische Fachkräfte

Ein Arzt sei ohne seine Medizinischen Fachangestellten nicht arbeitsfähig, das wollten am Mittwoch viele Praxen in Schleswig-Holstein der Öffentlichkeit zeigen. So verzichteten sie am Mittwoch eine Stunde lang auf Medizinische Fachangestellte. So konnten sie aufzeigen, dass ein Mangel an Fachpersonal zweifelsfrei zu Einschränkungen in der Versorgung führt. Aufgerufen hatte zu der Aktion Die Ärztegenossenschaft Nord eG. Laut ihr sind die Praxen unterfinanziert und die Angestellten unterbezahlt. Zudem sei die Arbeitsbelastung extrem hoch.