Aus für Luca-App auch in Niedersachsen

Bei der Kontaktnachverfolgung von Coronafällen verzichtet das Land Niedersachsen künftig auf die Luca-App. An dem Check-In-System hatte es in den vergangenen Monaten immer wieder Kritik gegeben. Skeptiker:innen stören sich vor allem an der zentralen Datenspeicherung. Seit gut einem Jahr setzt Niedersachsen auf die Luca-App. Die Nutzung kostete das Land rund drei Millionen Euro. Ende des Monats läuft die Lizenz aus.