Ausstellung „Was hattest du an?“ zu sexualisierter Gewalt und falscher Opferschuld

Die Frage „Was hattest du an?“ ist eine, die Betroffenen von sexualisierter Gewalt oft im Nachhinein gestellt wird. Eine Nachfrage, die aber eine Mitschuld am Übergriff impliziert – als hätten die Opfer selbst Schuld, weil sie mit einem bestimmten Outfit die Tat provoziert hätten. In Kappeln (Schleswig-Holstein) richtet sich eine Ausstellung gegen diese falsche Opferschuld. Es werden Kleidungsstücke gezeigt, die denen ähneln, die die Betroffenen zum Zeitpunkt des Übergriffs getragen haben.