Auswärtsfluch gebrochen: Leipzig mit „Mut“ in die kommenden Spiele

2:0 gewann RB Leipzig am Dienstag gegen Celtic Glasgow – und brach damit einen lang anhaltenden Auswärtsfluch. Den letzten Pflichtspiel-Dreier auf fremden Rasen fuhr das Team von Trainer Marco Rose nämlich im August im DFB-Pokal-Spiel beim FC Teutonia ein. Der Auswärtssieg im Celtic-Park dürfte für die wiedererstarkten Leipziger eine wichtige Befreiung gewesen sein. Laut Trainer Rose gibt ein solcher Sieg der Mannschaft „Mut für die kommenden Auswärtsspiele“. Zunächst steht aber ein Heimspiel in der Fußball-Bundesliga gegen Hertha BSC an.