Bremen verfehlt Klimaziele drastisch

Das selbst auferlegte Klimaziel Bremens war eine Einsparung von 40 Prozent CO² von 2019 bis 2020. Bis 2030 sollten es sogar 80 Prozent werden. Doch dieses Ziel ist nun in nahezu unerreichbare Ferne gerückt. Denn erreicht wurden für 2020 gerade einmal 22 Prozent – für Klimaschützer:innen und die Opposition eine schallende Ohrfeige. Dabei hatte sich die rot-grün-rote Landesregierung mit ihrer grünen Umweltsenatorin viel vorgenommen. Mehr Fahrräder, weniger Autos, Ausbau von Solar- und Windenergie, Reduzierung des industriellen Schadstoffausstoßes. Tatsächlich passiert ist aber viel zu wenig.