Carsharing: Vorerst keine Preiserhöhungen

Die Hamburger Fahrdienste und Carsharing-Firmen wollen vorerst keine Preiserhöhungen vornehmen – trotz gestiegener Energie-und Treibstoffkosten. MOIA teilte mit, der Grundtarif orientiere sich am Preis des Öffentlichen Personennahverkehrs für ein Einzelticket. Am Dienstag hatte der Hamburger Senat einer Erhöhung der Taxi-Tarife zugestimmt – das erste Mal seit fünf Jahren. Ab Juni steigt dann unter anderem die Grundgebühr, von bisher 4,20 euro auf fünf Euro in der Hauptverkehrszeit.