Corona: Niedersachsen schafft Hightech-Sequenziergerät für 250.000 Euro an

Für rund eine Viertelmillion Euro wurde im Niedersächsischen Landesgesundheitsamt ein neues Sequenziergerät angeschafft – ein wichtiges Hilfsmittel bei der Bewältigung der Corona-Pandemie und auch bei der Untersuchung anderer Krankheiten. Mit dem Gerät lassen sich verschiedene Erregervarianten genau unterscheiden. Das Hightech-Gerät soll etwa zehn Jahre im Einsatz sein.