Corona-Schnelltests kosten ab sofort Geld: Preise, Ausnahmen und Kritik

Corona-Schnelltests kosten in Niedersachsen und Bremen seit heute in den meisten Fällen Geld. Das sieht die neue Corona-Verordnung vor, auf die sich Bund und Ländern geeinigt hatten. Da inzwischen kostenlose Impfungen für alle möglich sind, sei die Übernahme der Testkosten durch den Steuerzahler nicht mehr nötig, heißt es von der Bundesregierung. Während viele Kommunen das Ende der Kostenübernahme begrüßen, gibt es auch kritische Stimmen. Die Kosten für die Schnelltests liegen zwischen rund 13 und 20 Euro. Kostenlos bleibt der Test unter anderem für Schwangere, Minderjährige und Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.