Das neue Volkswagen T-Roc – Verfeinerter Innenraum, geschärftes Exterieurdesign

Mit einer unterschäumten Oberfläche und markanten Designnähten setzt die neue Instrumententafel modern und hochwertige Akzente im Innenraum des neuen T-Roc. Das Infotainment-Display ist jetzt im Stil eines Tablets auf der Instrumententafel positioniert und liegt damit auf einer Sichtachse mit dem Kombiinstrument hinter dem Lenkrad. Je nach Ausstattung ist das Infotainment-Display 8,0 Zoll beziehungsweise 9,2 Zoll groß. Serienmäßig verfügt das Kompakt-SUV zudem über ein digitales Kombiinstrument, das als optionales „Digital Cockpit Pro“ bis zu 10,25 Zoll groß ist. Das ebenfalls zur Serienausstattung gehörende Multifunktionslenkrad mit neuem Design trägt zusätzlich zur intuitiven Bedienung bei. Die Türverkleidungen tragen jetzt serienmäßig hochwertige Stoffoberflächen. In den Ausstattungslinien „Style“ und „R-Line“ kommen dort sowie auf den Armauflagen Kunstleder-Oberflächen zum Einsatz, die ebenso wie die Kopfstützen Designnähte aufweisen. Zur Ausstattungslinie Style gehören jetzt auch Komfortsitze mit Mittelbahnen in der Ausführung ArtVelours. In Verbindung mit der R-Line sind optional auch die bisher nur im T-Roc R eingesetzten Top-Sportsitze für Fahrer und Beifahrer sowie die Lederausstattung „Nappa“ verfügbar. Beim Exterieur präsentiert sich der neue T-Roc geschärft, sein unverwechselbares Crossover-Design wirkt noch markanter. LED-Scheinwerfer und abgedunkelte Heckleuchten gehören zur Serienausstattung. Als Sonderausstattung wird das IQ.Light mit LED-Matrixscheinwerfern und einer beleuchteten Kühlergrill-Leiste sowie Heckleuchten mit neuer grafischer Struktur und dynamischer Blinkerfunktion angeboten. Fünf neue Außenlackierungen und neu gestaltete Leichtmetallräder in den Größen 17 bis 19 Zoll bieten zusätzliche Möglichkeiten zur Individualisierung.