Der Jaguar C-Type Continuation Die Highlights im Überblick

Der 1951 präsentierte C-Type, der noch im gleichen Jahr bei seinem Debüt in Le Mans gewann, war ein bahnbrechender Rennwagen, der die von der Luft- und Raumfahrt inspirierten aerodynamischen Prinzipien in den Sport einführte. Die limitierte Serie wurde nach sorgfältiger Recherche und Entwicklung exakt in der Spezifikation des 1953 in Le Mans siegreichen Werksfahrzeugs gebaut. Jedes Exemplar verfügt über einen 3,4-Liter-Reihensechszylinder-Motor mit drei Weber-Vergasern, der 220 PS leistet und – neu für diese Zeit – eigens entwickelte Scheibenbremsen, die den bislang verwendeten Trommelbremsen weit überlegen waren. Der C-Type Continuation kommt zum Concours of Elegance, nachdem er über 1.600 Kilometer an Hochgeschwindigkeits-Dauertests absolviert hat. Mit einer Kombination aus moderner Technologie und archivierten Jaguar Materialien ist der C-Type Continuation das erste klassische Jaguar-Fahrzeug, das vollständig mit 3D-CAD zur Unterstützung eines virtuellen Aufbaus reproduziert wurde.