Der neue Aston Martin DBX707 – Die Antriebe

Angefangen beim Antriebsstrang suchten die Ingenieure von Aston Martin nach Wegen, um das volle Potenzial des 4-Liter-V8-Biturbo-Motors aus dem DBX auszuschöpfen. Unter der Leitung von Ralph Illenberger, dem Hauptverantwortlichen für Antriebsstränge, bekam der Motor des DBX707 Kugellager-Turbolader und wurde für mehr Leistung und Drehmoment eigens kalibriert. Auch neu im SUV-Flaggschiff von Aston Martin ist das automatische 9-Gang-Getriebe mit Nasskupplung. Dieses Hochleistungsgetriebe hält wesentlich höherem Drehmoment stand als solche mit herkömmlichem Automatik-Drehmomentwandler und ringt dem 4-Liter-V8 unglaubliche 707 PS und 900 Nm ab – 157 PS beziehungsweise 200 Nm mehr als beim DBX (V8). Die neue Nasskupplung bringt noch weitere Vorteile mit sich, insbesondere die schnelleren Gangwechsel im Vergleich zu einem Getriebe mit Drehmomentwandler. Die Schaltvorgänge fühlen sich damit direkter an, sodass der Fahrer spürt, dass der Wagen besser auf seine Eingriffe reagiert. All das verleiht dem DBX707 einen Charakter, der ihn deutlich vom DBX (V8) unterscheidet. Auch das Anfahrverhalten wurde verbessert und lässt den DBX707 in 3,3 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen.