Der neue Aston Martin DBX707 – Die Drehmomentverteilung

Die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse erfolgt nach wie vor vollautomatisch. Bei Bedarf kann das volle Drehmoment jedoch auch vollständig auf die Hinterachse verlagert werden. Die sorgfältige Kalibrierung des E-Diffs verleiht dem DBX707 die Kurvenfreudigkeit, das sportliche Fahrgefühl und die Dynamik eines echten Sportwagens, der sich dank seiner Fahrwerks- und Antriebstechnik ausgewogen verhält und jederzeit die perfekte Kombination aus Traktion und Agilität findet. Das Geheimnis des außergewöhnlichen Handlings des DBX707 ist seine Dreikammer-Luftfederung. Sie ist vom Grundaufbau dieselbe wie beim DBX V8, der selbst bereits als SUV mit dem besten Handling auf dem Markt gilt. Darüber hinaus verfügt der DBX707 über ein eigens eingestelltes Fahrwerk, das den besonderen Anforderungen an diesen Wagen ohne Kompromisse gerecht wird.