Der neue Kia EV6 – Effizientes Allradsystem, integrierte Antriebsachse, moderne Dämpfertechnologie

Je nach persönlicher Präferenz kann der Fahrer des EV6 mit der serienmäßigen „Drive Mode Select“-Funktion (bei GT-Paket Sport-Fahrmodus-Auswahl) zwischen den drei Fahr- modi „Eco“, „Normal“ und „Sport“ wählen, die sich über eine Wippe am Lenkrad einstellen lassen. Dabei werden das verfügbare Drehmoment, die Lenkung, das Stabilitätsprogramm und die energieverbrauchenden Systeme so geregelt, dass in jedem Modus ein optimales Fahrerlebnis gewährleistet ist. Bei den Allradmodellen sorgt ein „Disconnector Actuator System“ (DAS) für einen nahtlosen Übergang zwischen Heck- und Allradantrieb. Der Hauptantrieb erfolgt über die Hinterräder, die Vorderräder werden bei Bedarf zugeschaltet. Dabei passt sich das System automatisch den Fahrbedingungen und den Eingaben des Fahrers an. Wenn mehr Leistung und eine höhere Fahrstabilität gefordert sind, wird mithilfe des DAS zusätzlich der Frontantrieb aktiviert. Durch eine Kupplung an der Antriebsachse, die mit einem motorischen Aktuator arbeitet, kann die Antriebsverbindung zu den Vorderrädern innerhalb von 0,4 Sekunden hergestellt oder auch wieder getrennt werden. Durch das Umschalten vom Allrad- in den Heckantrieb reduziert das System den Stromverbrauch, indem es Schleppverluste durch den Elektroantrieb der Vorderachse verhindert. Das Entkoppeln des Frontmotors ermöglicht im Heckantriebsmodus zudem ein dynamischeres Fahrverhalten. Die Reichweite lässt sich mit der DAS-Technologie um 6 bis 8 Prozent erhöhen.