Der neue Mercedes-AMG EQE – Exterieur-Design mit charakteristischen AMG Elementen

Mit seiner One-Bow-Linienführung und dem Cab-Forward-Design mit Fließheck unterscheiden sich die neuen Mercedes-AMG EQE Modelle deutlich von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Die Designphilosophie spiegelt sich in großzügig modellierten Flächen, reduzierten Fugen und nahtlosen Übergängen wider. Das Exterieur-Design greift darüber hinaus charakteristische AMG Elemente auf. Der AMG-spezifische Black Panel Grill mit heißgeprägten vertikalen Streben in Chrom, integriertem Mercedes‑Stern und „AMG“ Schriftzug prägt die Frontansicht. Die serienmäßigen DIGITAL LIGHT Scheinwerfer verfügen über eine spezifische AMG Projektion beim Öffnen und Schließen des Fahrzeugs. Die eigenständige Formensprache setzt sich im vorderen Stoßfänger fort, der in Wagenfarbe lackiert ist. Davon setzt sich die Frontschürze im AMG-typischen A‑Wing‑Design ab, die in Hochglanzschwarz lackiert und mit einem Chrom-Zierteil versehen ist. Der gleiche Look prägt den Frontsplitter in Hochglanzschwarz mit Zierteil in Chrom sowie Flics und Finnen an den optischen Lufteinlässen. Hinzu kommen Luftdurchlässe links und rechts in Hochglanzschwarz für den so genannten AIR CURTAIN-Effekt. AMG Seitenschwellerverkleidungen in Hochglanzschwarz, die Heckschürze in Wagenfarbe mit aerodynamisch optimiertem Diffusor sowie der größere Heckspoiler runden den dynamischen Auftritt ab. Die Maßnahmen verbessern die fahrdynamischen Eigenschaften und die Effizienz: Der Auftrieb wird reduziert, ohne den Luftwiderstand signifikant zu verändern. Alle AMG Leichtmetallräder sind aerodynamisch optimiert.