Der neue Mercedes-AMG EQE SUV – Optionaler Hyperscreen mit AMG-spezifischen Funktionen und Anzeigen für das MBUX Infotainmentsystem

Beide neuen Modelle lassen sich optional mit dem innovativen MBUX Hyperscreen ausrüsten. Diese große, gewölbte Bildschirmeinheit reicht von A-Säule zu A-Säule. Drei Bildschirme sitzen unter einem Deckglas und verschmelzen optisch. Mit lernfähiger Software stellt sich MBUX ganz auf seinen Nutzer ein und bietet ihm personalisierte Vorschläge für zahlreiche Infotainment-, Komfort- und Fahrzeugfunktionen an. Beim sogenannten Zero-Layer sind die wichtigsten Applikationen immer situativ und auf den Kontext bezogen auf der obersten Ebene im Blickfeld dargestellt. In Europa und China ist auf dem Beifahrer-Display auch während der Fahrt dynamischer Content zulässig. Das Betrachten von Filmen, Textnachrichten oder Präsentationen und das Surfen im Internet sind daher unbegrenzt möglich. Möglich macht dies die so genannte „Ausblendfunktion“, die verhindert, dass der Fahrer den Inhalt sehen kann. Aber auch ohne dynamischen Content bleibt das Beifahrerdisplay ein attraktiver Eyecatcher, denn dann erscheint ein neuer, AMG-spezifischer Screensaver. MBUX bietet eine Reihe von zusätzlichen AMG Funktionen, die den Performance-Charakter betonen. Das gilt besonders für die eigenständigen Anzeigen im Kombiinstrument sowie das Multimediadisplay und das Head‑up-Display. Einen schnellen Zugriff auf die AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme ermöglicht die entsprechende Direkteinsprungtaste in der Mittelkonsole.