Der neue Mercedes-AMG SL – die Connectivity

Umfangreiche intuitive Bedienmöglichkeiten und viele digitale Dienste von Mercedes me connect ermöglicht das Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Zu den Stärken zählen das intuitive Bedienkonzept per Touchscreen oder Touch Control Buttons am Lenkrad, die Smartphone-Integration von Apple CarPlay und Android Auto, die Freisprecheinrichtung per Bluetooth-Anbindung und Digital Radio (DAB und DAB+). In Verbindung mit MBUX haben Kunden bereits Zugang zu Connectivity-Services wie Live Traffic Information. Mit Mercedes me connect wird der neue SL insgesamt intelligenter: Vor und nach der Fahrt oder von unterwegs lassen sich weitere Funktionen nutzen. Dazu muss der Roadster lediglich im Mercedes me Portal mit einem Mercedes me Account verknüpft und die Nutzungsbedingungen akzeptiert werden. Das Mercedes me connect Angebot ist umfangreich und reicht vom Wartungsmanagement über Fernsteuerungen bis hin zu Parkhaus-Informationen. Der SL erkennt zum Beispiel, wenn Wartungsbedarf besteht, und sendet automatisch eine Meldung an den vom Kunden hinterlegten Mercedes-AMG Servicepartner. Dieser kann ein Angebot für die anstehenden Wartungsarbeiten erstellen und auf Wunsch an den Kunden senden. Mit der Fernabfrage des Fahrzeugstatus kann der Kunde wichtige Daten seines Fahrzeugs wie Tankfüllstand oder Reifendruck jederzeit bequem von zu Hause oder vom Büro aus überprüfen.