Der neue Mercedes EQS SUV – Nachhaltigkeit im neuen Werk in Bibb County

Nachhaltigkeit war ein zentraler Aspekt der Planung des neuen Batteriewerks, angefangen bei der besonders energieeffizienten Gebäudegestaltung. So wird beispielsweise Warmwasser mit solarthermischer Energie erzeugt sowie Regenwasser aufgefangen und genutzt, um wertvolle natürliche Ressourcen zu schonen. Weitere nachhaltige Maßnahmen sind die intelligente und hocheffiziente Steuerung der LED-Beleuchtung und der Belüftung im Bereich der Batteriemontage. Hinzu kommen Klimaanlagen, die mit umweltfreundlichen Kältemitteln und moderner, energiesparender Prozesstechnik arbeiten. Die Gabelstapler werden mit Wasserstoff statt Dieselkraftstoff angetrieben. Im Einklang mit der Mercedes-Benz Strategie zum Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung in allen Werken wird der gesamte Strombedarf des Standorts Bibb County ab 2024 aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt – sobald die geplanten Solarenergieprojekte genehmigt sind. Neben Kreislaufwirtschaft und Werterhalt setzt Mercedes-Benz auf Recycling. Mit Blick auf die künftige Rückführung von Lithium-Ionen-Batteriesystemen aus Mercedes-EQ Fahrzeugen weitet das Unternehmen seine globale Strategie für das Batterierecycling aus. In Deutschland beginnt Mercedes-Benz mit dem Bau einer eigenen Batterie-Recyclinganlage, die auf der Hydrometallurgie basiert. Analog zu dieser Technologie plant das Unternehmen, den Wertstoffkreislauf mit Hightech-Partnern für das Batterierecycling in China und den USA zu schließen.