Der neue Porsche 718 Cayman GT4 RS

Wenn 368 kW (500 PS) aus einem Hochdrehzahl-Mittelmotor auf puristische 1.415 Kilogramm Leergewicht treffen, muss der Begriff Fahrspaß neu definiert werden: Der Porsche 718 Cayman GT4 RS ist das neue Topmodell der 718-Familie – ein kompromissloses Fahrerauto, das mit Leichtbau, einer besonders agilen Fahrwerksabstimmung, aufwendiger Aerodynamik und einer einzigartigen Soundkulisse punktet. Egal ob auf engen Serpentinen-Straßen in den Bergen oder abgesperrten Rundstrecken – der 718 Cayman GT4 RS setzt der kompakten Mittelmotor-Baureihe die Krone auf. Auf der Nürburgring-Nordschleife überflügelt er seinen kleinen Bruder 718 Cayman GT4 um mehr als 23 Sekunden. Herzstück des auf maximalen Fahrspaß ausgelegten Sportwagens ist der bereits aus dem Rennfahrzeug 911 GT3 Cup und dem Serienmodell 911 GT3 bekannte, frei saugende Sechszylinder-Boxermotor. Das Triebwerk generiert bis zu 9.000 Kurbelwellenumdrehungen pro Minute. Die Leistung steigt im Vergleich zum 718 Cayman GT4 um 59 kW (80 PS). Daraus errechnet sich ein Leistungsgewicht von 2,83 kg/PS. Das maximale Drehmoment klettert von 430 auf 450 Newtonmeter. Ein auffälliges Merkmal des neuen 718-Topmodells sind die Prozesslufteinlässe hinter den Fenstern für Fahrer und Beifahrer. Normalerweise sind beim 718 Cayman an dieser Stelle kleine Seitenscheiben verbaut. Die neuen Lufteinlässe verbessern die Führung der Ansaugluft und erzeugen gleichzeitig ein beeindruckendes und emotionales Ansauggeräusch – auf Ohrenhöhe der Insassen. Die charakteristischen Lufteinlässe vor den Hinterrädern sind erhalten geblieben und dienen der Motorkühlung.