Der neue Skoda Fabia Monte Carlo – Moderne Triebwerke mit hoher Effizienz

Für den neuen FABIA MONTE CARLO bietet ŠKODA vier Motoren an, die Leistungsspanne reicht von 59 kW (80 PS) bis 110 kW (150 PS). Alle Triebwerke stammen aus der EVO‑Generation des Volkswagen Konzerns und erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6d. In Verbindung mit dem optionalen 50‑Liter‑Tank sind mit drei der vier Aggregate Reichweiten von mehr als 900 Kilometern im WLTP‑Zyklus möglich. Besonders dynamisch ist der neue ŠKODA FABIA MONTE CARLO mit dem 1,5-TSI-Vierzylinder unterwegs. Die Top-Motorisierung der Baureihe leistet 110 kW (150 PS) und beschleunigt mit dem serienmäßigen 7-Gang-DSG in 8,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 225 km/h. Gleichzeitig senkt das aktive Zylindermanagement Verbrauch und CO2 Emissionen. Das System schaltet bei geringer Last automatisch zwei der vier Zylinder ab. Neben dem 1,5 TSI sind auch zwei 1,0-TSI-Dreizylinder für den FABIA MONTE CARLO erhältlich. Die Version mit 70 kW (95 PS) ist mit einem manuellen 5-Gang-Schaltgetriebe ausgerüstet, beim 1,0 TSI mit 81 kW (110 PS) stehen ein 6-Gang-Schaltgetriebe und ein automatisches 7-Gang-DSG zur Wahl. Bei den beiden TSI-Direkteinspritzern ersetzt eine ultrafeine Plasmabeschichtung gusseiserne Zylinderlaufbuchsen und reduziert auf diese Weise die innere Reibung. Das verringert Kraftstoffverbrauch und Emissionen und reduziert dank einer gleichmäßigeren Verteilung und Ableitung der Hitze im Brennraum die thermische Belastung. Die Pulverschicht auf den Zylinderlaufbahnen ist nur 150 Mikrometer (0,15 Millimeter) dünn.