Fähre zwischen Wischhafen und Glückstadt soll CO²-neutral werden

Wenn die Küstenautobahn samt Tunnel unter der Elbe tatsächlich gebaut wird, muss die Fähre Glückstadt – Wischhafen den Betrieb einstellen. Das zumindest befürchten die Betreiber, die mit ihren Schiffen seit Jahrzehnten Niedersachsen und Schleswig-Holstein verbinden. Deshalb hat die Gesellschaft FSR Elbfähre sich nicht nur eindeutig gegen den Bau der neuen A20 positioniert, sondern auch ein Konzept für grüne, CO²-neutrale Fähren vorgelegt – natürlich an Bord.