Ferrari Purosangue – Die Kabine

Die Kabine des Purosangue erforderte eine extrem minutiöse Gestaltung des Raums und der Einrichtung sowie eine sorgfältige Auswahl der verwendeten Materialien, um den Insassen einen für einen Ferrari Viersitzer beispiellosen Raum und Komfort zu bieten. Die Kabine wirkt wie eine äußerst elegante, sportliche Lounge. Bei geöffneten Türen offenbart sich ein überraschend großzügiges Raumangebot. Ebenso überraschend ist der raffinierte Luxus des Innenraums, der ein Gefühl von Eleganz und Modernität ausstrahlt. Moderne Designsprache verbindet sich harmonisch mit der für Ferrari typischen Ästhetik eines GT-Sportwagens. Alle Formen sind bewusst kompakt gehalten, um sowohl den verfügbaren Raum als auch die Ergonomie zu optimieren. Das Fahrer-Cockpit ist vom SF90 Stradale inspiriert und wird fast eins zu eins auf der Beifahrerseite gespiegelt. Dies schafft ein unvergleichliches Gefühl der emotionalen Einbindung für den Beifahrer, unterstützt durch ein 10,2-Zoll-Display, das alle erforderlichen Informationen liefert, um den Beifahrer am Fahrerlebnis teilhaben zu lassen. Der Purosangue verfügt natürlich auch über die volldigitale Schnittstelle, die bereits für die gesamte Produktpalette verwendet wird. Die Innenarchitektur des Purosangue basiert auf dem Dual-Cockpit-Konzept, dies wurde auch auf den hinteren Teil des Fahrzeugs ausgedehnt. So entstanden vier Bereiche, die sich in Bezug auf Funktionalität, Fahrzeugvolumen, Materialien und Farben deutlich voneinander unterscheiden. Dieses Prinzip bestimmte auch die Gestaltung der Kabine, die sich horizontal und nahtlos zwischen der Ausstattung entwickelt, so dass der Raum größer und das Volumen leicht und dynamisch erscheint.