Hamburger Tafel versorgt immer mehr Flüchtlinge aus der Ukraine

Die Hamburger Tafel beliefert soziale Einrichtungen und versorgt sie mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und anderen Dingen, die dringend benötigt werden. Wegen des Ukraine-Kriegs und der aktuellen Flüchtlingssituation hat die Tafel erstmalig selbst begonnen, Nahrungsmittel auszugeben. Am Mittwochmorgen standen hunderte Menschen in Hamburg-Jenfeld Schlange. Der Andrang und die Nachfrage sind so groß, dass sich die Tafel-Mitarbeitenden erste Gedanken machen, die Ausgabe zu rationieren – oder Menschen erst einmal wieder nach Hause zu schicken.