Hilferufe aus dem Schacht? Suche nach möglicherweise Verschüttetem eingestellt

Die groß angelegte Suche nach einem möglicherweise Verschütteten in Mönkeberg im Kreis Plön (Schleswig-Holstein) ist Donnerstagnachmittag ergebnislos eingestellt worden. Neben Polizei und Technischem Hilfswerk war auch die Feuerwehr mit einem Großaufgebot vertreten. Jugendliche hatten im Vorfeld über mögliche Hilferufe aus einem verschüttenen Schacht berichtet. Das Erdloch, in dem die vermisste Person vermutet wurde, ist Teil einer alten Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg. Unter anderem kamen Spürhunde und spezielle Akustikgeräte zum Einsatz, die Klopf- oder Kratzgeräusche anzeigen. Mittlerweile wurde die Suche eingestellt.