Hitze und Dürre: Experte spricht über Folgen und Probleme

Die hochsommerlichen Temperaturen im Norden haben auch ihre Schattenseiten: Die große Hitze und der ausbleibende Regen sorgen für eine außergewöhnliche Dürre. Aus Sicht der niedersächsischen Landesforsten ist die Situation teilweise besorgniserregend. Die Böden sind so trocken, dass zum Teil gar kein Regenwasser mehr aufgenommen werden kann. Ein Landwirt in Bremen muss nachfüttern, weil kaum noch Gras auf der Weide nachwächst – für ihn ein zusätzlicher Kostenfaktor.