Hunderte Flüchtlinge aus der Ukraine in Hamburg angekommen

Zwölf Tage nach Beginn des russischen Überfalls auf die Ukraine kommen immer mehr Geflüchtete in Norddeutschland an. In Hamburg sind das seit Freitag pro Tag etwa 700 Menschen – Tendenz steigend. Die Behörden haben das Wochenende genutzt, um die Erstunterkünfte vorzubereiten, etwa an der Schnackenburgallee oder in den Messehallen. Die zentrale Erstaufnahme im Stadtteil Rahlstedt ist bereits ausgelastet.