Impfzentrum-Mitarbeiterin wegen Kochsalz-«Impfung» angeklagt

Eine Mitarbeiterin im Impfzentrum Schortens soll im Frühjahr 2021 Spritzen mit einer Kochsalzlösung statt mit dem Corona-Impfstoff aufgezogen haben. Ab Mittwoch muss sich die 38-Jährige vor dem Landgericht Oldenburg wegen Körperverletzung in 15 Fällen verantworten.