KIA XCeed – Modelljahr 23 – GT Line Version

Andreas „AC“ Clausen testet das neue KIA XCeed Top Modell 1.6 T-GDI GT Line mit 204 PS. Modelljahr 2023! Kia hat seinen Topseller weiter entwickelt und an Technik und Optik gefeilt und verbessert. Sportlich, praktisch und in der GT Line mit einigen praktischen Extras. Wir sind mit dem Top Modell, dem 204 PS starken Xceed als „GT-Line“ Benziner unterwegs . Das ist eine Premiere, denn zum erstenmal überhaupt ist der Crossover in der betont dynamisch Ausführung GT-line erhältlich. Doch keine Sorge, für den XCeed steht eine breite Antriebspalette zur Wahl. Drei hocheffiziente und drehfreudige Turbobenziner, ein äußerst sparsamer Diesel-Mildhybrid mit 48-Volt-Elektrounterstützung und eine aufladbare Variante, den XCeed Plug-in Hybrid. Der Teilzeitstromer hat eine elektrische Reichweite von bis zu 58 Kilometern. Damit das Auto in Europa gut ankommt, wurde die neue Optik des XCeed wurde unter der Leitung von Gregory Guillaume, dem Designchef von Kia Europe, im europäischen Kia-Designzentrum in Frankfurt entwickelt. Auch beim Fahrwerk haben Entwickler aus Deutschland mit gearbeitet. Das äußerst leistungsfähige Fahrwerk vom Kia XCeed wurde von den Ingenieuren des europäischen Kia-Teams entwickelt. Fahrspaß garantiert, trotz der großen Bodenfreiheit und hohen Fahrposition bietet der XCeed aufgrund der speziellen Fahrwerksabstimmung, der kompakten Außenmaße, des tiefen Schwerpunkts und des reduzierten Gesamtgewichts ein sehr agiles Fahrverhalten. Der von uns getestete Wagen, die Top Version fährt sich extrem gut, macht richtig Spaß, und überzeugt in fast allen Details. Etwas genervt waren wir vom „betreuten Autofahren“. Ihr wisst nicht was gemeint ist? Aufklärung gibt es im Video. Viel Spaß damit.