Kokainschmuggler vor Gericht: Größter Drogenprozess Hamburgs gestartet

Für einen Mammutprozess in Hamburg musste der Gerichtssaal extra umgebaut werden, um Platz zu schaffen: Elf Angeklagte, jeweils mit zwei bis drei Anwälten, waren anwesend. Einer der Männer nutzte den großen Auftritt vor der Presse, um Fotografinnen bzw. Fotografen und Kameraleute zu bespucken. Im Prozess geht es um acht Tonnen Kokain, die im vergangenen Jahr aus Südamerika über den Hamburger Hafen nach Europa geschmuggelt wurden.