Mercedes-Benz SAE-Level 4 in Parkhäusern – INTELLIGENT PARK PILOT

Bestimmte Varianten der S-Klasse und künftig auch des EQS und des EQE sind die ersten Serienfahrzeuge, die mit der entsprechenden Sonderausstattung in Deutschland eine Vorrüstung für den INTELLIGENT PARK PILOT bieten. INTELLIGENT PARK PILOT soll zukünftig Automated Valet Parking in Parkhäusern ermöglichen. Hierfür müssen die Parkhäuser mit der entsprechenden Infrastruktur von Bosch ausgestattet sein. Das System ermöglicht es dann, vollautomatisiert zu einem reservierten Parkplatz zu fahren und diesen wieder zu verlassen – ohne dass sich jemand im Fahrzeug befindet. Mercedes-Benz RDNA hat in Zusammenarbeit mit Bosch Automated Valet Parking kürzlich auf einer Veranstaltung in Downtown Los Angeles mit einem EQS 580 als Demofahrzeug vorgestellt. Dabei wurden die Effektivität, der Komfort und die praktische Umsetzung dieser hochentwickelten, branchenführenden neuen Technologie demonstriert. Ob die Vorrüstung in den USA zukünftig angeboten wird, prüft Mercedes-Benz durch laufende Beobachtung des Marktes. Die Vision: Der Fahrer stellt das Fahrzeug innerhalb einer gekennzeichneten Drop-off-Area im Parkhaus ab und startet per Smartphone-App den Parkvorgang. Bestätigt die App die Übernahme des Fahrzeugs durch die AVP-Infrastruktur, kann der Fahrer das Parkhaus verlassen. Das Fahrzeug wird dann automatisch gestartet und fährt, geleitet von der Sensorik im Parkhaus, zu seinem reservierten Stellplatz. Es stoppt dabei vor möglichen Hindernissen wie Passanten oder anderen Fahrzeugen. Bei seiner Rückkehr kann der Fahrer das Fahrzeug per Smartphone-Befehl rufen. Es fährt dann zu einer gekennzeichneten Pick-up-Area.