Missbrauchsvorwürfe: Kita-Erzieher soll sich an mindestens fünf Kindern vergangen haben

Ein Erzieher aus einer Kita in Bönningstedt im Kreis Pinneberg soll sich mindestens an fünf Kindern sexuell vergangen haben. Eltern eines betroffenen Kindes hatten bereits vor einigen Monaten Anzeige erstattet. Daraufhin meldeten sich weitere betroffene Familien. Gegen den verdächtigen Erzieher läuft jetzt nach Aussage der Staatsanwaltschaft Itzehoe ein Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs des schweren sexuellen Missbrauchs. Der Verdächtige wurde von seinem Dienst freigestellt.