Motorradgottesdienst in Hamburg findet nach zwei Jahren Corona-Pause wieder statt

Nach zwei Jahren Corona-Pause, wird es in diesem Jahr wieder einen richtigen Motorradgottesdienst geben. Am 12. Juni wollen sich die Biker:innen in Hamburg treffen. Stattfinden wird der 39. MOGO wie immer im Hamburger Michel. Bischöfin Kirsten Fehrs wird den Gottesdienst mit einem Grußwort eröffnen. Allerdings wird es keinen Motorradkorso nach Buchholz geben. Grund hierfür sei die veränderte Anmelde- und Genehmigungspraxis der Stadt Hamburg, so die Kirche. Zum 40. MOGO hoffen die Biker:innen, wieder einen Motorradkorso durchführen zu können.