Mutmaßliche Gruppenvergewaltigung in Leer: Verfahren gegen drei Männer eingestellt

Im Verfahren um eine mutmaßliche gemeinschaftliche Vergewaltigung einer jungen Frau in Leer (Niedersachsen) im Juli 2021 hat die Staatsanwaltschaft Aurich das Verfahren gegen drei Tatverdächtige eingestellt. Nach Abschluss der Ermittlungen sei eine Verurteilung der Männer weniger wahrscheinlich gewesen als deren Freispruch, heißt es. Was genau im Juli vergangenen Jahres in einer Wohnung in Leer passierte, bleibt damit weiter unklar. Der Fall hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.