Nach Russland-Angriff: Gazprom-Vertreter Warnig zieht sich aus Schalker-Aufsichtsrat zurück

Gazprom-Vertreter Matthias Warnig hat sich nach dem Russland-Angriff aus dem Schalker Aufsichtsrat zurückgezogen. Der 66-Jährige war seit 2019 Mitglied und gilt als enger Vertrauter von Wladimit Putin. Er ist zudem Geschäftsführer der umstrittenen Gas-Pipeline Nordstream 2.