Nachhaltiger Palmöl-Ersatz: Start-up könnte ganze Branchen revolutionieren

Vier Wissenschaftler des Hamburger Start-ups COLIPI forschen an einem Produkt, das den Einsatz von Palmöl in Lebensmitteln und Kosmetika deutlich verringern könnte. Palmöl wird in zahlreichen Produkten, wie Schokolade, Chips oder Bio-Sprit verarbeitet. So begehrt das Öl der exotischen Frucht auch ist, die Herstellung von Palmöl bringt erhebliche Umweltbeeinträchtigungen mit sich. Etwa 19 Millionen Hektar Regenwald wurden weltweit bereits dafür gerodet. An der Technischen Universität Hamburg in Harburg arbeiten die vier Forscher daran, ihre selbst hergestellten „grünen Öle“ vom Labormaßstab in die industrielle Produktion zu überführen. Vor acht Jahren entstand die Idee, eine nachhaltige und zudem CO2-neutrale Alternative zu entwickeln.