Notunterkunft für Ukraine-Geflüchtete in Hamburg eingerichtet

Hamburg bereitet sich verstärkt auf Schutzsuchende aus der Ukraine vor. In einer kürzlich stillgelegten Stadtteilschule in Lohbrügge können seit Freitag rund 150 Menschen untergebracht werden. Außerdem können Erwachsene und Kinder mit dem Nötigsten versorgt werden. Die Stadt geht davon aus, dass in den nächsten Wochen auch Zeltunterkünfte für Menschen aus der Ukraine aber auch für Asylsuchende aus anderen Ländern notwendig sein werden.