Österreicher Thomas Stangl mit Bremer Literaturpreis ausgezeichnet

Im Bremer Rathaus ist am 23. Januar der Bremer Literaturpreis vergeben worden. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an den österreichischen Schriftsteller Thomas Stangl. Der 57-Jährige konnte die Jury mit seinem Roman „Quecksilberlicht“ überzeugen. Der Bremer Literaturpreis wird seit 1954 vergeben und zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Schriftstellerinnen und Schriftsteller im deutschsprachigen Raum. Er ist mit 25.000 Euro dotiert.