„Okay, aber nicht gut“ – Terzic hadert mit BVB-Leistung

Das Achtelfinale der Champions League muss vorerst warten: Durch ein 1:1 gegen den FC Sevilla verpasste Borussia Dortmund den vorzeitigen Einzug in die Runde der letzten 16. Trainer Edin Terzic haderte nach der Partie gegen die Andalusier mit der Leistung seiner Mannschaft. Der BVB müsse mit „dem verdienten Unentschieden leben“. Der Cheftrainer muss die nun erkennbaren Mängel mit der Mannschaft schnellstmöglich aufarbeiten, denn am Sonntag wartetet in der Fußball-Bundesliga mit Union Berlin bereits der nächste starke Gegner auf die Borussia.