Papst gibt Falschaussage bei Missbrauchsgutachten zu

Papst Benedikt XVI. hat bei seiner Stellungnahme für das Missbrauchsgutachten des Erzbistums München und Freising an einer wichtigen Stelle eine falsche Aussage gemacht. Das räumte er in einer Stellungnahme ein.