Preise für Diesel steigen: Fischer fahren gar nicht erst raus

Die stark gestiegenen Preise für Schiffsdiesel machen die Fangfahrten für die schleswig-holsteinischen Fischer:innen unwirtschaftlich. Daher bleiben viele Kutter vorerst in den Häfen. Die Berufsfischerei fordert jetzt Stilllegungsprämien, um Betriebsinsolvenzen verhindern zu können. Die Erzeugergemeinschaften an Nord- und Ostsee gehen davon aus, dass sowohl Krabben als auch hiesiger Fisch jetzt knapper und damit für die Verbraucher:innen teurer werden.