Rettungsschwimmer fehlen: DLRG sucht händeringend Verstärkung für Nordseeküste

Das lange Pfingstwochenende hat zu einem Ansturm von Urlauberinnen und Urlaubern auf die deutsche Nordseeküste geführt. Eine Herausforderung für die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft DLRG, denn vielerorts fehlt es an freiwilligen Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern, um den beaufsichtigten Badebetrieb sicherzustellen. Die Hälfte der Badestellen in Niedersachsen beispielsweise kann nicht besetzt werden. Während Corona konnten Rettungsschwimmer gar nicht erst ausgebildet werden.